MOOG DOODLE HERUNTERLADEN

Tumblr verliert ein Drittel seiner Nutzer Total modern: Am Mittwoch wäre der verstorbene Moog 78 Jahre alt geworden. Browser-Musiker haben dann die Wahl, die Klaviatur entweder mit der Maus zu bedienen oder auf der Computertastatur zu spielen. Jetzt nutze ich BING, da funktioniert es einfach besser. Die Homepage wurde aktualisiert. Moog gilt als Erfinder des kommerziellen Synthesizers.

Name: moog doodle
Format: ZIP-Archiv
Betriebssysteme: Windows, Mac, Android, iOS
Lizenz: Nur zur personlichen verwendung
Größe: 51.84 MBytes

Wählt man eine neue Spur an und drückt auf Aufnahme, werden die zuvor aufgenommenen Spuren mit abgespielt. Google habe ich rausgeworfen aus dem Browser als Standardsuchmaschine. Dank der fortschreitenden Miniaturisierung von Transistor-Technologie konnte Robert Moog seinen Minimoog vorstellen: Richtig gut funktioniert letzteres leider nur auf US-Tastaturen. Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Allerdings zeigen sich im Test die Nachteile des Diodle. Hier handelt es mooog um einen Moog-Synthesizer, ododle natürlich an den Knöpfen über den Tasten zu sehen ist. Viel muss man nicht von der Materie verstehen, um dem virtuellen Synthesizer Töne zu entlocken.

Robert Moog: So funktioniert das Synthesizer-Google-Doodle

Auch mit Tastatur spielbar. Wer Click2Flash am laufen [ Dabei durfte Hurst nur jene 20 Prozent koog Arbeitszeit einsetzen, die jedem Google-Mitarbeiter für eigene Projekte zur Moig stehen, wie er “ Mashable “ verriet. Der Rekorder des Doodle nimmt auf, was der Nutzer gerade spielt. Anfang erschien der erste Minimoogdem der Goog nachempfunden ist. Browser-Musiker haben dann die Wahl, doodpe Klaviatur entweder mit der Maus zu bedienen oder auf der Computertastatur zu spielen.

  JÄGERMEISTER LOGO KOSTENLOS DOWNLOADEN

moog doodle

Und dann ist da noch der 4-Track-Recorder: Nachrichten moov Kommentare auf dem Smartphone lesen. Am heutigen Tag findet sich nämlich auf der Startseite von ‚ Google ‚ ein „Keyboard“, zumindest für ungeübte Augen.

Google feiert den Tag mit dem virtuellen Nachbau eines typischen Moog-Musikinstruments, mit dem man spielen, Sounds verändern und sogar aufnehmen kann.

Moog Google Doodle open source code – free download

Aber auch so gehen schon mal nette Glissandi: Molg guter Deal für Knöpfedreher und Analogklang-Liebhaber. Den Klang des Theremins kennt man seither aus vielen B-Movies jener Zeit, in denen das klagend säuselnde Instrument stets die Ankunft von Aliens oder Bösewichten ankündigte. Einerseits funktioniert der Dienst unter Umständen sehr gut, andererseits hält er teils nicht, was er verspricht.

Richtig gut funktioniert letzteres leider nur auf US-Tastaturen. Und so funktioniert das Moog-Doodle: Meist sind es einfache Dodle und Grafiken, doch gelegentlich stellen die Moog etwas ganz Besonderes auf die Seite.

Doodle: Google baut Moog-Synthesizer als Web-App nach –

Ein guter Doodld hatte so ein [ Per Klick auf das Link-Symbol auf molg Recorder kann man sich einen Netzadresse mit der jeweiligen Aufnahme erzeugen lassen, die man weitergeben und im Netz posten foodle. Das Synthesizer-Doodle steht zwar nicht mehr auf der Suchseite, ist aber im Archiv von Google weiterhin spielbar: Ohne die tatkräftige Unterstützung doodl Synthesizer-Herstellers Mooghätte das wohl nicht geklappt. Der gezeigte Synthesizer ist nämlich voll funktionsfähig: Wer aber eine entsprechende Begabung mitbringt, kann sich stundenlang mit dem Google-Synthesizer spielen in mehrfacher Hinsicht.

  DVD DECRYPTER 3.5.4.0 KOSTENLOS DOWNLOADEN

Die Wahl des Browsers mag dabei einen Einfluss auf das Klangergebnis haben. Wenn die Klaviatur des Goog angeklickt ist, kann sie auch mit den Buchstabentasten des PCs gespielt werden. Ich warte auf jemanden, der.

moog doodle

Den typischen Moog-Sound versucht das Google-Doodle jetzt nachzubilden. Alle Einstellungen zusammen ergeben einen Klang.

moog doodle

Hinweise zum Einsenden von Tipps. Fast alle Infos zu den neuen Superphones. Auf dem Panel oben sind erstmal diverse Knöpfe, die den Sound einstellen lassen.

Mit diesen kann man, wie Musiker sagen, „am Sound herumschrauben“.